Get 100 Tipps für die Pflegeplanung in der stationären PDF

By Barbara Messer

ISBN-10: 3899934350

ISBN-13: 9783899934359

Show description

Read or Download 100 Tipps für die Pflegeplanung in der stationären Altenpflege PDF

Best german books

Get Betriebliche Gesundheitsförderung erfolgreich umsetzen: PDF

Zeitdruck, rigidity, ? berlastung: Pflegekr? fte und Heimhelfer/innen in der mobilen Pflege und Betreuung sind einem hohen Gesundheitsrisiko ausgesetzt. Manager/innen und F? hrungskr? fte in Pflegeorganisationen m? ssen zunehmend gesundheitsf? rderliche Arbeitsbedingungen gestalten. Erfolgreich umgesetzt, steigern sie das Wohlbefinden der Mitarbeiter, die Qualit?

Download PDF by Christina Welsch: Organisationale Tragheit und ihre Wirkung auf die

Christina Welsch bietet Einblicke in die Herausforderungen der strategischen Früherkennung von latenten Krisen und operationalisiert die bisherigen Erkenntnisse zu organisationaler Trägheit, indem sie ein Merkmalsmodell entwickelt und Ausprägungen bestimmt, die auf erhöhte Trägheitskräfte hinweisen.

Additional resources for 100 Tipps für die Pflegeplanung in der stationären Altenpflege

Sample text

1. Selbstpflegedefizit 06 Körperpflege Pflege wird immer in der gleichen Reihenfolge durchgeführt (sieheauch die anderen FEDL) Transferweiter möglich Bew. kann weiterhin sitzen Weiterhin weiches, entspanntes Bewegungsmuster Sieäußert ihre Wünschebzgl. der Körperpflegedeutlich, meist im Bereichder Ablehnung von Körperpflege;z. durch verbalesRufen,Kratzen, Kneifen,um sich schlagen. passives und - je nach Tages- form- aktivesBewegender großen und kleinenGelenkesowie . hat sie früher wenig Wert auf eine ausführliche Lagerung der Gelenkeim Liegen in physiologischerMittelsteIlung (Kontrakturenprophylaxe) Körperpflegegelegt.

10. November 2005. ): Erhebungs- bogen zur Prüfung der Qualität nach den §§ 112, 114 SGB XI in der stationären Pflege. 10. November 2005. : Pflegeplanung für Menschen mit Demenz. : Pflegeplanung für Menschen mit Demenz. Schlütersche: Hannover 2004. : Schnittstelle Pflegediagnose. In: pflegen ambulant, 15 Jahrgang 1/04. Messer, 82 83 Register Register aggressiv 19 altersentsprechend Angst 18 ausreichend 19 PESR-Format 20 -, -diagnosen 20 Expertensprache 50 Expertenstandards, nationale 53 Faktoren, erschwerende Fehler 17 44 Fortbildungsprogramme 79 21 Informationen Informationssammlung Kompetenzen Maßnahmen MDK 22 23, 25, 26 84 20 43 Supervision 78 Team 78 16, 32, 40, 42 Unwörter 19 Ursache 37 55 Nah- und Fernziele 39 NANDA 45 normal 33 Situationsbeschreibung soziale Situation 41 Stammblatt 24 73 -, -Anforderungen Merkmale 38 29 79 Selbstständigkeit 27, 40 37 regelmäßig 19 Ressource 34, 77 Schulung 42 75 -, -problembeschreibung -, -prozess 37, 75 -, -verständnis 20 Problem 34 Selbstpflege Hilfeleistung Humor 16 34, 44 f.

71. ituation Sie ist morgens wach und ~usgeschlafen, schläft It. Nachtwache tief und fest, schläft auch bei nächtlicher Versorgung weiter. Macht Mittagsschlaf, ab und zu kleines Nickerchen tagsüber. 1. Vermehrtes, lautes Rufen 06 Bedingt: eingeschränkte Kommunikationsfäh igkeit Sich beschäftigen können: Sie sitzt viel im Sessel, guckt nicht bewusst TV,egal welches Programm. Blättert wahllos in Zeitschriften. Nimmt nicht am Beschäftigungsangebot des Hauses teil. Guckt aus dem Fenster, ruft nach der Tochter.

Download PDF sample

100 Tipps für die Pflegeplanung in der stationären Altenpflege by Barbara Messer


by Anthony
4.0

Rated 4.11 of 5 – based on 3 votes